Schlagleiste

Ein Laminatboden zeigt gegenüber dem Parkett deutliche Vorteile. Der Laminat ist belastbarer und man benötigt weniger Pflegeaufwand. Damit dies über lange Zeit so bleibt, sollte das Verlegen des Bodens besonders achtsam durchgeführt werden. Wenn ihr den Laminatboden selbst verlegen wollt, benötigt ihr eine Schlagleiste. Es handelt sich bei diesem Utensil um eine Leiste, mit der die Paneele festgeklopft werden. Dies ist nötig, damit die Laminatleisten optimal ineinander greifen und sich nicht mehr lockern. Werden die Paneele nicht festgeklopft ergeben sich Unebenheiten oder der Laminat kann sich im schlimmsten Fall lösen. Die Schlagleiste ist also ein unabkömmliches Zubehör, wenn ihr euren Laminatboden selbst verlegen wollt. Dabei unterscheidet man zwischen einer Schlagleiste und einem Schlagklotz. Die Schlagleiste ist in der Regel länger als ein Schlagklotz und für die Längsseiten der Paneele geeignet.

Schlagleiste kaufen

Wenn ihr eine Schlagleiste kaufen wollt, gibt es diese im Baumarkt, Fachhandel oder dem Internet. Beim Schlagleiste kaufen, trefft ihr auf verschiedene Materialien. Es gibt sie aus Holz oder Kunststoff. Ihr könnt eine Schlagleiste kaufen, die aus Kunststoff besteht, wobei sich jene ebenfalls unterscheiden. Es gibt Modelle aus ABS Kunststoff, PP oder anderen Kunststoffarten. Weiterhin gilt beim Schlagleiste kaufen noch ein weiterer Punkt, den ihr beachten solltet: die Form. Es gibt Modell in gerader oder ungerader Form, die sich optimal an die Paneele anpassen.

Schlagleiste Laminat

Ein Schlagleiste Laminat geeignet, besteht aus diversen Materialien und ist für das Verlegen eines Laminatbodens oder Parkett geeignet. Triuso oder Connex vertreiben Schlagleisten Laminat geeignet für Heim- und Profihandwerker.

 

Schlagleiste Vinylboden

Eine Schlagleisten Vinylboden geeignet, wurde eigens für die Ansprüche des Materials Vinyl gefertigt. Meister, Wolfcraft oder Connex stellen dabei die gängigsten Schlagleisten Vinylboden geeignet her.

 

Schlagleiste Parkett

Eine Schlagleiste Parkett geeignet, entspricht den Anforderungen von echten Holzböden. Die Schlagleiste Parkett geeignet kann jedoch auch für Laminatböden aller Art verwendet werden. Connex, Triuso sowie Wolfcraft führen das Sortiment mit hochwertigen Produkten an.

 

Die wichtigsten Fragen zur Schlagleiste

Was ist eine Schlagleiste?
Eine Schlagleiste definiert sich damit, dass ein indirekter Schlag auf einen anderen Gegenstand ausgeführt wird. Es gibt mehrere Arten an Schlagleisten, die sich für spezielle Arbeiten eignen. Eine Schlagleiste für einen Laminatboden wurde eigens für die Anforderungen an das Material hergestellt. Es handelt sich um eine Leiste, die an die Paneele angelegt wird. Mit einem Schlag, der in der Regel mit einem Hammer durchgeführt wird, schlägt man auf die Leiste. Damit diese nicht verrutscht, gibt es einen Griff, so ihr sie festhalten könnt. Der Schlag wird auf die gesamte Länge der Schlagleiste übertragen, so dass in diesem Bereich eine optimale Kraftübertragung entsteht.

Benötigt man unbedingt eine Schlagleiste?
Bei einer Schlagleiste handelt es sich um ein Hilfsmittel, welches euch die Arbeit beim Verlegen des Laminats erleichtert. Mittels der Schlagleiste wird die Kraft besser verteilt und zudem die Paneele geschont. Ihr müsst beim verlegen jede Paneele sowohl in der Länge als auch in der Breite mit einem Schlag ineinander verkeilen. Dies gelingt am Besten, wenn ihr eine Schlagleiste verwendet. Daher sollte eine Schlagleiste gleich beim Kauf eines Laminatbodens miterworben werden.

Aus welchem Material besteht eine Schlagleiste und was ist besser?
Schlagleisten gibt es wahlweise in verschiedenen Materialien. Sie kann aus Holz aber auch aus Kunststoff bestehen. Eine Schlagleiste aus Stahl ist bei einem Laminatboden nicht erhältlich. Diese würde an den Kanten die Paneele eindrücken. Daher gibt es die Schlagleiste entweder aus Holz oder Kunststoff. Welches Material der Schlagleiste besser ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Holz ist nachhaltig und kann, wenn es nicht mehr benötigt wird optimal entsorgt werden. Kunststoff hat den Nachteil, dass die Entsorgung schwieriger ist. Beide eignen sich für den Einsatz am Laminat ohne dieses zu Beschädigen.

Kaufberatung – Schlagleiste

Inhalt

Das Wichtigste in Kürze

– eine Schlagleiste ist ein unabkömmliches Zubehör für jeden, der einen Laminatboden verlegen möchte
– Schlagleisten gibt es sowohl aus Holz wie auch aus verschiedenen Kunststoffarten wie ABS oder PP
– eine Schlagleiste mit Griff hat den Vorteil, dass ihr sie während des Schlages festhalten könnt

Alles über die Schlagleiste

Wie man mit einer Schlagleiste umgeht lässt sich immer schwer erklären. Deshalb stellen wir euch ein Video zur Verfügung, wo genau zu erkennen ist, wie ihr eine Schlagleiste verwendet:

Neben der Verwendung der Schlagleiste erkennt ihr, wie der Laminatboden Schritt für Schritt einfach verlegt werden kann.
Eine Schlagleiste ist bereits ab unter 10 Euro erhältlich. Somit zählt die Schlagleiste zu einer günstigen Anschaffung, die jedoch ein breites Spektrum abdeckt. Sowohl zum seitlichen Festklopfen als auch für das Klopfen auf der Oberseite der Laminatpaneele ist die Schlagleiste ideal geeignet. Der Boden wird eben und weist keinerlei Lücken auf, was sich auf die Langlebigkeit des Bodens auswirkt. Nur wenn ihr den Boden perfekt verlegt, werdet ihr viele Jahre Freude daran haben. Zudem ist die Anschaffung einer Schlagleiste nicht umsonst. Denn sie kann zu anderen Arbeiten ebenfalls verwendet werden. Besonders wenn ihr Hobbyhandwerker seid und hin und wieder auch Schränke oder Garderoben zusammenschraubt. Hierfür könnt ihr die Schlagleiste ebenfalls verwenden, wenn das Möbelstück zum Beispiel mit Dübeln ineinander geklopft werden muss.
Ob ihr nun eine Schlagleiste aus Kunststoff oder Holz verwendet, bleibt in der Regel euch überlassen und ist eine Gefallensfrage. Holz ist ein nachhaltiges und recycelfähiges Material, welches die Umwelt in keiner Weise belastet. Denn eine Schlagleiste aus Holz, ist meist frei von Chemikalien und vollkommen unbehandelt. Eine Schlagleiste aus Kunststoff kann unter Umständen bei sehr warmen oder kalten Temperaturen brechen und somit unbrauchbar werden, was jedoch bei einer hochwertigen Schlagleiste selten vorkommt.

Fazit

Eine Alternative zu einer Schlagleiste kann ein altes Stück Holz darstellen. Wenn ihr euch die Schlagleiste jedoch genauer anseht, erkennt ihr, dass sie Aussparung hat, die perfekt an Laminatpaneele angepasst sind. Es gibt darüber hinaus aus gerade Schlagleisten, die für Paneele ohne Nuten geeignet sind. Der Anschaffungswert einer Schlagleiste ist sehr gering und gehört zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel beim Verlegen der Laminatpaneele. Damit der Boden gerade und ohne Unebenheiten verlegt werden kann, wurde die Schlagleiste ideal auf die Anforderungen der Laminatpaneele abgestimmt. Weiterhin schont ihr die Paneele, da kein direkter, sondern nur ein indirekter Schlag auf jene ausgeführt wird. Zudem könnt ihr eine Schlagleiste weiterverwenden und für andere Arbeiten einsetzen. Wenn ihr also den Laminatboden von Beginn an perfekt verlegen wollt, kommt ihr um die Anschaffung einer Schlagleiste nicht herum.